Weil das Klima uns alle angeht

img-0

Der Klimawandel ist da. Er ist real, menschengemacht und seine Auswirkungen sind bereits heute spürbar.
Die Erde erwärmt sich, extreme Wetterereignisse häufen sich, der Meeresspiegel steigt, Gletscher schmelzen und Arten sterben aus.

Es ist höchste Zeit zu handeln!

Klimawandel: UN-Umfrage 2024 zeichnet besorgniserregendes Bild

img-2

Die Vereinten Nationen (UN) haben im Jahr 2024 eine umfassende Umfrage mit 75.000 Teilnehmern aus allen Teilen der Welt durchgeführt, um die Einstellungen und das Bewusstsein der Menschen zum Klimawandel zu erfassen. Die Ergebnisse sind besorgniserregend und verdeutlichen die Dringlichkeit des Handelns.

Zentrale Erkenntnisse der Umfrage

    • 97% der Befragten sind sich der Realität des Klimawandels bewusst.
    • 82% der Befragten sind besorgt über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Umwelt und die Gesellschaft.
    • 73% der Befragten glauben, dass die derzeitigen Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels nicht ausreichen.
    • 65% der Befragten sind bereit, ihren Lebensstil zu ändern, um den Klimawandel zu bekämpfen.
    • 58% der Befragten fordern von Regierungen und Unternehmen entschlosseneres Handeln gegen den Klimawandel.

Regionale Unterschiede

    • Die größte Besorgnis über den Klimawandel ist in Europa und Nordamerika zu verzeichnen, während in Afrika und Asien die Besorgnis etwas geringer ist.
    • In Entwicklungsländern ist die Bereitschaft zur Änderung des Lebensstils tendenziell höher als in Industrieländern.
    • Der Glaube an die Wirksamkeit der derzeitigen Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels ist in allen Regionen gering.

Fazit

Die UN-Umfrage 2024 zeigt, dass die Menschen weltweit den Klimawandel als ernstzunehmende Bedrohung wahrnehmen. Es besteht ein klarer Wunsch nach entschlossenerem Handeln von Regierungen und Unternehmen, um die Klimakrise anzugehen. Gleichzeitig ist es wichtig, die Menschen zu unterstützen und ihnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie benötigen, um ihren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten. 
Leider ist von ernstzunehmenden Maßnahmen in den meisten Regierungen nicht all zu viel zu sehen. Darum lasst uns den Regierungen dieser Welt auf die Finger schauen und immer wieder Handlungen der Verantwortlichen einfordern.

Anzeige img-3
img-4

Wir fassen zusammen

Es ist wichtig, dass wir alle zusammenarbeiten, um den Klimawandel zu bekämpfen. Jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten, indem sie/er ihren/seinen Lebensstil ändert und sich für nachhaltige Lösungen einsetzt. Besonders sind aber auch die Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft gefordert. Und insbesondere da hapert es doch an allen Ecken und Enden. Ein gutes Beispiel für “viel Luft nach oben” in der Klimaschutzpolitik gibt die CDU ab. Aber sieh selbst, welchen ehrlichen Stellenwert das Klima dort hat.

Kurz & bündig
img-5
Inhalt
Klimawandel: UN-Umfrage 2024 zeigt besorgniserregende Fakten! Was du jetzt tun kannst, erfährst du hier! ➡️#Klimawandel #Nachhaltigkeit #Umwelt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert