Weil das Klima uns alle angeht

img-0

Der Klimawandel ist da. Er ist real, menschengemacht und seine Auswirkungen sind bereits heute spürbar.
Die Erde erwärmt sich, extreme Wetterereignisse häufen sich, der Meeresspiegel steigt, Gletscher schmelzen und Arten sterben aus.

Es ist höchste Zeit zu handeln!

Was ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)?

Ein Kind hält eine Milchtüte in der Hand und weiß nicht, was es mit den Zahlen darauf anfangen soll

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist ein Datum, das auf vielen Lebensmitteln zu finden ist. Es sagt uns, bis wann das Lebensmittel mindestens haltbar ist, wenn es richtig gelagert wird. 
Da das Wort Mindesthaltbarkeitsdatum so lang und so schwer zu merken ist, wollen wir es hier einfach abkürzen. Deshalb sagen wir zum Mindesthaltbarkeitsdatum einfach MHD. MHD ist doch viel einfacher.

Symboldbild: Ein Hamster als Symbol für einen Beitrag in einfacher Sprache

In leichter Sprache

Wichtig: Das MHD kein Verfallsdatum!

Das bedeutet, dass das Lebensmittel nach Ablauf des MHD nicht automatisch schlecht wird. Es kann aber sein, dass es nicht mehr so gut schmeckt, anders aussieht oder seine Konsistenz verändert. Konsistenz bedeutet, dass Lebensmittel mit der Zeit oft weicher, matschiger oder trockener werden, weil sie Wasser verlieren oder ihre chemische Struktur sich verändert.

Ob du ein Lebensmittel nach Ablauf des MHD noch essen kannst, hängt von verschiedenen Dingen ab:

    • Von der Art des Lebensmittels: Trockenwaren wie Nudeln oder Reis halten sich länger als frische Lebensmittel wie Joghurt oder Fleisch. Dann kannst du sie auch länger noch essen.
    • Von der Verpackung: Lebensmittel in geschlossenen Verpackungen halten sich länger als offene Lebensmittel.
    • Von der Lagerung: Du solltest Lebensmittel sollten kühl, trocken und dunkel lagern. Wenn es auf der Verpackung steht, dass du das Essen im Kühlschrank lagern sollst, dann tue es auch in den Kühlschrank.

Gehe sicher, ob ein Lebensmittel nach Ablauf des MHD noch gut ist und vertraue auf deine Sinne

Und das sind deine Sinne, auf die dabei es ankommt:

    • Du kannst es sehen: Sieht das Essen noch gut aus? Hat es Schimmel oder eine komische Farbe?
    • Du kannst es riechen: Riecht das Lebensmittel noch lecker? Oder riecht es nicht mehr gut?
    • Du kannst es schmecken: Probiere vorsichtig. Schmeckt das Essen noch gut? Oder hat es einen komischen Geschmack?

Du solltest das Lebensmittel lieber nicht essen, wenn du dir nicht sicher bist

Bevor du weiterliest, lass mich dir kurz etwas erklären:

Dieses Bild enthält einen Werbelink. Das bedeutet, dass wir (die Macher von Klimahamster.de) Geld bekommen, wenn du auf diesen Link klickst und etwas kaufst. Wir sind aber ehrlich und möchten, dass du das weißt.

Natürlich kannst du auch einfach weiterlesen, ohne auf den Link zu klicken. Die Entscheidung liegt ganz bei dir!

Symboldbild: Ein Hamster als Symbol für einen Beitrag in einfacher Sprache

Der Klimahamster fasst zusammen:

Das MHD ist eine Hilfe für dich. Es ist aber kein Verfallsdatum. Wenn du ein schmeckst, riechst und siehst, wirst du merken, dass auch nach Ablauf des MHD Essen noch gut ist. So kannst du viel Geld sparen und die Verschendung von Essen vermeiden. Lebensmittelverschwendung vermeiden.

Klimahamster Tipp: Du kannst viele Lebensmittel einfrieren. So ist das Essen viel länger haltbar. 

LINK zu unserem Beitrag in der Originalversion: Was ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)?

Kurz & bündig
Titel
Was ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)? In leichter Sprache
Inhalt
Was ist das MHD? - Eine Erklärung des Mindesthaltbarkeitsdatums in leichter Sprache

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert